Eine Fliese, ein Statement

Ihr Unterbau aus Feinsteinzeug mit bereits anpoliertem Oberflächenrelief sorgt für die lebendige Tiefenwirkung des Titaneffekts. Die handgeschütteten Bilder der Titanmattglasur können so optimal digital übertragen werden.

Das 6 mm starke Feinsteinzeug der „Thinactive“ von Gres Steuler ist mit den modernsten Fertigungsmethoden hergestellt und sehr gut zu verarbeiten. Ihr Unterbau aus Feinsteinzeug mit bereits anpoliertem Oberflächenrelief sorgt für die lebendige Tiefenwirkung des Titaneffekts. Die handgeschütteten Bilder der Titanmattglasur können so optimal digital übertragen werden.

Besonders das Großformat von 60 x 120 cm ist eine echte Ansage und auch in 60 x 60 cm sowie 30 x 30 cm ist die Wirkung des Dekors beeindruckend. Die Grundfliese sorgt für den ruhigen Gegenpol. Die geringe Materialstärke von nur 6 mm unterstreicht die innovative Art der „Thinactive“.

Für die Kollektion hat wurde die traditionsreiche Technik der Titanmattglasuren eingesetzt. Sie ist in der Kunstkeramik sehr beliebt wegen des interessanten Eigenlebens des eingesetzten Titandioxids. Während des Brandes bildet es kleine Kristalle, sogenannte Rutilkriställchen, die sich abhängig von einigen Faktoren sehr unterschiedlich in Größe, Struktur und Farbe entwickeln.

So werden die Kristalle bläulich oder rötlich, je nach Sauerstoffgehalt in der Ofenatmosphäre. Im konventionellen Herstellungsverfahren wären diese Effekte kaum zu zügeln. Doch Steuler-Fliesen bändigt sie mittels Digitaldruck und erzeugt so eine reproduzierbare Motivvielfalt.

www.steuler.de
Fotos: Gres Steuler