30er Jahre revisited

Das Architekturbüro Local Studio hat in Kooperation mit dem Designbüro Dokter and Misses im angesagten Viertel Braamfontein in Johannesburg/Südafrika ein aus den 30er Jahren stammendes Bürogebäude renoviert, es an der Außenseite mit rosa und grünen Fliesen verkleidet und zu einem Design-Hub umgewandelt.

Die flamingofarbenen und smaragdgrünen Fassadenfliesen sind unverwechselbare Landmark und Designhinweis an die Entstehungszeit des Hauses in den 30er Jahren.

Die vorhandene Symmetrie der Architektur führte zur Schaffung von vier Showrooms für Kreative und Pop Up-Stores im Inneren, die auf die Straße hinaus orientiert sind. Die von den Designern Dokter and Misses gewählten, flamingofarbenen und smaragdgrünen Fliesen an der Fassade sind als unverwechselbare Landmark gedacht, welche Besucher von der Straße anziehen und ihnen auch Orientierung bieten kann.

Die Architektur ist für Kleingewerbetreibende und Künstler als Kontrast zu den allseits präsenten großen Malls konzipiert. Das Erscheinungsbild und die Farbigkeit begünstigen auch die Bildung von Gemeinschaft unter den Mietern. Ein Zuhause eben für außergewöhnliche, ortsansässige Designer.

Text: Peter Reischer
Fotos: Dave Southwood